Lebendiges Thomashaus

Zur Ergänzung der Kinder- und Jugendarbeit sowie kultureller Veranstaltungen unterstützt der Förderverein Lebendiges Thomashaus die Ev. Kirchengemeinde Krefeld Nord.

In den vergangenen Jahren konnten zahlreiche Veranstaltungen durchgeführt werden: Ausstellungen Krefelder Künstler wie Will Cassel oder Hellmut Seegers, Aktionen für Kinder und Jugendliche sowie Veranstaltungen zu Literatur und Musik oder Vorträge zu aktuellen Themen, die junge, aber auch ältere Mitglieder unserer Gemeinde berühren. Momentan unterstützen rund 50 Vereinsmitglieder die Tätigkeit des Vereins – finanziell oder auch durch persönlichen Einsatz.

Ansprechpartner und Kontakt

Der Vorstand 2019

Flünnertzdyk 310
47802 Krefeld
lebendiges-thomashaus@web.de

Historie Lebendiges Thomashaus

Zur Geschichte des Lebendigen Thomashauses

Nach der Fertigstellung und Einweihung des Thomashauses im Jahre 2007 sollten die schönen, neuen Gemeinderäume der Thomaskirche in Traar / Verberg nicht leer bleiben.
Deshalb warb Herr Alexander von Heimendahl engagiert und intensiv Mitstreiter für einen Förderverein. Herr von Heimendahl war maßgeblich für die Entstehung des Thomashauses verantwortlich gewesen. Er hatte den damaligen Bauverein Thomaskirche ins Leben und bis zu seiner Beendigung engagiert und erfolgreich geführt. Der Bauverein hatte 130 Td. Euro erwirtschaftet und damit die Finanzierung des Baues gesichert. Herr von Heimendahl sah nach der fertigstellung des Thomashauses die Notwendigkeit eines Fördervereins und drängte zu seiner Gründung.
So trafen sich auf Einladung von Pfarrer i. R. Traugott Schommer im August 2009 neun Frauen und Männer zur Gründung des „Fördervereins Thomaskirche – lebendiges Thomashaus“. Der Zweck des Vereins war es, die Gemeinde zu unterstützen Kinder- und Jugendarbeit durchzuführen, sowie kulturelle Veranstaltungen zu ermöglichen. Der Sinn war, die neuen Räume mit Leben zu füllen.
In der Satzung des lebendigen Thomashauses wurde diese Absicht in Paragraph zwei so festgelegt: „Zweck des Vereines ist die Beschaffung zusätzlicher Finanzierungsmittel für Kinder- und Jugendarbeit an der Thomaskirche und kulturelle Veranstaltungen im Thomashaus.“
Diese Satzung wurde am 28. Februar 2010 von Traugott Schommer, Professor Dr. Uwe Peters, Werner Herrnkind, Margret von Ameln, Günter von Ameln und Achim Block unterschrieben. Diese sechs Personen bildeten auch den Vorstand der ersten Zeit.
Mit Datum 06.07.2010 ist der Verein mit dieser Satzung unter der Vereinsregisternummer 4278 als gemeinnütziger Verein in das Vereinsregister eingetragen worden.
Mit Ausstellungen Krefelder Künstler, z. B. Will Cassel oder Hellmut Seegers und anderen, mit Aktionen für Kinder und Jugendliche sowie Veranstaltungen zu Literatur und Musik oder Vorträgen zu aktuellen Themen wurden die Räume des Thomashauses seither immer wieder mit Leben gefüllt und dadurch auch die Finanzen des Fördervereins aufgefüllt.
Der Verein hat zur Zeit über fünfzig Mitglieder, der Jahresbeitrag beträgt mindestens € 30.-.

https://www.thomas-lukas.de/images/13.jpg